Kontaktieren Sie uns

CONTENS Portal Bus für IBM WebSphere Portal Server


Die Einrichtung moderner und leistungsstarker Enterprise Portale zählt zu den wichtigsten IT-Herausforderungen vieler Unternehmen. Die tiefgreifende Integration der Content Management Plattform CONTENS in den IBM WebSphere Portal Server (WPS) kombiniert professionelles Enterprise Content Management mit den weitreichenden Möglichkeiten des Portal Servers von IBM. Anspruchsvolle Enterprise Portale mit CONTENS lassen sich so schneller aufbauen und effizienter betreiben.

Das optionale Modul ermöglicht die bidirektionale Kommunikation zwischen CONTENS und dem IBM WebSphere Portal Server, der immer häufiger als Standard-Technologie in der Portal-Verwaltung eingesetzt wird. Der CONTENS Portal Bus für WPS eignet sich insbesondere für den Betrieb von B2B/Extranet-Portalen sowie den Einsatz in Intranets (B2E).

Seitenmanagement über CONTENS

CONTENS Redakteure können weiterhin über ihre gewohnte Oberfläche im CMS neue Seiten anlegen und bestehende Seiten bearbeiten, verschieben oder löschen. Ebenso lassen sich neue Inhalte und sogar bereits vorhandene CONTENS Applikationen einfach über bewährte CMS Funktionen im IBM WPS anlegen. Umgekehrt werden die auf einer Seite des IBM WebSphere Portal Servers vorhandenen Portlets auch innerhalb von CONTENS dargestellt. Die Synchronisation aller Änderungen zwischen CONTENS und dem IBM WPS erfolgt vollautomatisch mit dem Publizierprozess.
Der Seitenbaum des IBM WebSphere Portal Servers wird dabei über die integrierte XML-Schnittstelle mit dem Seitenbaum von CONTENS synchronisiert. Alle Inhalte wie beispielsweise Artikel, Bilder, Pressemitteilungen und News aus dem CMS werden im IBM WPS über Portlets angezeigt. CONTENS positioniert diese Content-Portlets beim Synchronisieren automatisch und übernimmt dabei gleichzeitig auch die Konfiguration. Redakteure können die erforderlichen Einstellungen für Sprachversionen, Zielgruppen, Rollen oder Zugriffsrechte damit wie gewohnt in CONTENS vornehmen.

Integration bestehender Applikationen

Dynamische Datenbank-Applikationen, die bereits in CONTENS vorhanden sind, werden über Portlets in den IBM WPS integriert, was über Webservices und über Web-Clipping erfolgen kann. Bereits bestehende Applikationen können durch den Einsatz des CONTENS Portal Bus für WPS also weiterverwendet werden und müssen nicht neu entwickelt werden.

Die Vorteile im Überblick

Unternehmen profitieren auf vielfältige Art und Weise von der CONTENS Integration in den IBM WebSphere Portal Server:

  • High End Portal Server: Höchste Verfügbarkeit und flexible Skalierbarkeit sind Kennzeichen des IBM WPS.
  • Intuitives Content Management: CONTENS bietet standardmäßig alle Funktionen zur vollständigen Abbildung des Content Lebenszyklus.
  • Gewohnte Umgebung: Redakteure arbeiten in CONTENS und müssen nicht für die Verwaltung des IBM WPS geschult werden.
  • Nutzung aller CMS Funktionen: Standardfunktionen wie Workflows, Rechtesystem, Wiederverwendbarkeit von Inhalten und Linkintegrität stehen mit der Integration von CONTENS sofort zur Verfügung.
  • Trennung von Redaktions- und Live-Server: Reduziert die Serverlast und steigert die Performance.
  • Veröffentlichung auf mehrere Server: Inhalte für das Internet können z.B. auf dem üblichen Webserver, Inhalte für das Intranet auf den IBM WPS veröffentlicht werden.
  • Personalisierung: Zielgerichtete Inhalte durch Zielgruppen- und Personalisierungsfunktionen.
  • Vollautomatische Synchronisation: Die Synchronisation aller Seiten, Inhalte und Applikationen erfolgt vollautomatisch.
  • Erfolgreiche Referenzen: Der CONTENS Portal Bus für WPS ist bei Kunden bereits erfolgreich im Einsatz.
shadow for footer container