Kontaktieren Sie uns

Die CONTENS Informations-Architektur


Informations-Architektur

Mit CONTENS verwalten Sie strukturierte und unstrukturierte Inhalte über eine einheitliche Oberfläche in Ihrem Browser. Für individuelle Anforderungen lassen sich Module und bereits bestehende Applikationen integrieren. Neben der Anbindung an Benutzerverzeichnisse steht Ihnen eine leistungsstarke API für den Zugriff auf zentrale CONTENS Funktionen durch externe Anwendungen zur Verfügung. Die Ausgabe der Inhalte kann in nahezu jedes digitale Zielformat erfolgen.

1. Quellen der Inhalte 

Mit dem CONTENS Meta-Daten-Modell lassen sich sowohl strukturierte als auch unstrukturierte Informationen verwalten:

  • Strukturierte Informationen wie beispielsweise Pressemitteilungen, Produktdatensätze, Biographien, Jobangebote usw.
  • Unstrukturierte Informationen wie beispielsweise Bilder, Dokumente, Flash, Videoclips usw.

2. Verarbeitung und Bereitstellung

  • Über die einheitliche CONTENS-Oberfläche können Inhalte direkt erfasst (z.B. WYSIWYG-Editor) oder importiert (z.B. Word-Dateien), verwaltet und für die Auslieferung bereitgestellt werden.
  • Redakteure werden mit einer Vielzahl hilfreicher und bewährter Funktionen für den schnellen Aufbau und effizienten Betrieb Ihrer Online-Projekte unterstützt (z.B. Linkintegritätsprüfung).
  • Administratoren haben über die zentrale Verwaltung und freie Gruppen-/Rollen-Organisation geringeren Administrationsaufwand und maximale Sicherheit.

3. CONTENS Module

Zur Erweiterung Ihrer Content-Management-Strategie lassen sich jederzeit CONTENS Standard Anwendungen oder eigens entwickelte Applikationen einbinden, die über eine API auch Zugriff auf CONTENS Funktionen (z.B. Scheduler, Publishing) haben.

  • What's New
  • SiteMap
  • Kalender
  • Suche (in strukturierten und unstrukturierten Daten)

4. Anbindung externer Systeme

Eine offene, leistungsstarke Schnittstelle gewährt Zugriff auf andere Datenquellen, z.B. zum Nutzerabgleich (Active Directory, LDAP), aber auch um andere Repositories anzubinden (Produkt-Datenbanken, SAP-Gateway, etc.) oder Inhalte zur Verfügung zu stellen.

5. Auslieferung

  • Die Inhalte lassen sich bei Bedarf auf verschiedene Webserver ausliefern (z.B. Intranet/Extranet).
  • Templates garantieren beim Publizieren ein einheitliches Corporate Design.
  • Über ein Personalisierungsmodul können Sie nicht nur zielgruppenorientiert veröffentlichen, sondern auch Informationen und Dateien effektiv vor unbefugtem Zugriff schützen.

6. Ausgabeformate

Durch crossmediales Publishing können einmal erfasste Daten in einer Vielzahl von Medien Verwendung finden, sowohl unverändert als auch speziell angepasst (z.B. Textlängen, Bildgröße) und auch immer barrierefrei:

  • Die Inhalte können statisch (HTML, PDF, etc.), dynamisch (CFM, PHP, ASP, etc.) oder auch hybrid aufbereitet werden.
  • Beliebig viele Formate (HTML-, Druck-, PDA-Version, etc.) können nebeneinander ausgeben werden.
shadow for footer container